Kiten lernen im Kitecamp

Kitesurfen Lernen im KITECAMP

Du willst so richtig Kitesurfen zu lernen? Im Magicwaters Kitecamp bist du 6 Tage lang am Kite und feierst in der Gruppe gemeinsame Erfolge!

Weil gemeinsam alles mehr Bock macht, bieten wir dir Kitecamps mit gemeinsamer Unterkunft in Spotnähe, Kitecoaching, Kite Material und viel Community feeling!

Der Anreisetag:

  • Erstmal ankommen! Transfer  oder Mietwagen zur Campunterkunft, Check inn
  • Abends gemeinsames Willkommens Abendessen und Kennenlernen
  • Auf eine geile Woche anstossen!
Erster Kitecamptag:

  • Spot/Reviereinweisung durch den Kitelehrer
  • Materialvergabe
  • Basics/ Sicherheitskriterien abklären
  • Ab aufs Wasser!! Deine Coach macht dir ersten Videos von dir und analysiert dein Kitelevel
  • Erwartungsbögen ausfüllen
die restlichen Kitecamptage:

  • Morgens oder Abends Yoga je nach Windvorhersage
  • Kiten all day ! Coaching je nach Level durch deinen Kitelehrer
  • Videoauswertung bei wenig Wind, Kiteworkshops oder Ausflüge, andere Aktivitäten
  • Abend gemeinsam Essen
der Abreistag:

  • Abreise je nach Flugzeit, Transfer oder Mietwagen zum Flughafen
  • bei später Abreise ist noch ein Tag Materialmiete möglich

#Einsteiger 

Du willst mit Kitesurfen durchstarten und das am liebsten mit einer coolen Community?

 ✓maximal 4 Schüler Pro Kitelehrer /2 Kites

Kiten lernen im Buddy-System

#Aufsteiger

Das letzte Mal Kitesurfen ist schon länger her und du hättest gern nochmal einen vertrauenswürdigen Coach an deiner Seite?

✓maximal 4 Schüler Pro Kitelehrer / 2 Kites

✓Skill-check durch deinen Lehrer und anschliessende Ausarbeitung eines individuellen Trainingskonzeptes

Kiten lernen im Buddy-System bis zum sicheren Höhe halten

#Trickslernen

Du willst gern Freestyle lernen, doch die Erfolge bleiben aus?

✓maximal 4 Schüler Pro Kitelehrer

✓Skill-check durch deinen Lehrer und anschliessende Ausarbeitung eines individuellen Trainingskonzeptes

eigener Kite bei sicherem Level 4: Höhe halten

Stand: Du hast noch nie einen Kite in der Hand gehabt

In der Kitecamp Woche werdet ihr je nach Level in zwei Gruppen geteilt: Als Anfänger lernt ihr alle, für das Kitesurfen wichtige Grundlagen: den Wind erkennen, den Kite und das Brett sicher beherrschen und die ersten Fahrten auf dem Board!

Kursinhalte Einsteiger (bis VDWS Level 3)

  • Theoretisches Basiswissen: Winderkennung, Orientierung zum Wind, Windfenster
  • Materialkunde, Kite Aufbau/ Abbau, 3 – stufiges Sicherheitssystem
  • Sicheres Starten und Landen am Windfensterrand
  • Erste Flugerfahrungen, Windfensterrand abfliegen, einhändige Kitekontrolle, Laufen mit Kite und Board
  • Relaunch des Kites
  • Bodydrag auf allen Kursen, Bodydrag mit Brett
  • Bretteinstieg, Wasserstart auf dem Brett und die ersten 50 gefahrenen Meter

Um Sicher zu stellen, dass ihr einen optimalen Lernfortschritt macht, verwenden wir für die Schulung nur neuestes Kitematerial! Alle unsere Kitespots

Stand: Du hast schonmal eine Kitekurs gemacht

In der Kitecamp Woche werdet ihr je nach Level in zwei Gruppen geteilt: Als Aufsteiger wiederholt und festigt ihr nochmal die Grundlagen vom Kitesurfen: Wind erkennen, den Kite und das Brett sicher beherrschen und die ersten Fahrten auf dem Board

Kursinhalte Aufsteiger (bis VDWS Level 5)

  • Grundlagen (siehe Blutiger Anfänger)
  • mehr als 50 Meter sicher fahren
  • Höhe halten (nicht mehr abtreiben)
  • Straßenbahnwende
  • Upwind/ Downwind carven
  • Höhe gewinnen (Höhe fahren)
Stand: Du hast schon viele Kitesurf Kurse gemacht und kannst schon sicher fahren.

In der Gruppe der Fortgeschrittenen legen gemeinsam eure Ziele für die Woche fest und bauen die Schulung darauf auf.

Um einen optimalen Lernerfolg zu erzielen, legen wir eine methodische Übungsreihe fest, die euch systematisch verbessert.

Kursinhalte: Erste Tricks Advanced Rider (ab VDWS Level 5)

  • Switch (toeside) fahren
  • Halse into switch, Halse aus dem Switch
  • Downloop Start, Downloop Halse
  • Pop, Basis Sprung
  • Backroll, Frontroll
  • Transition Jump, Backroll transition
  • Foot off, verschiedene Grabs
  • aushaken, Railey

Fortgeschrittene Fahrer bekommen größtenteils einen eigenen Kite zum üben. Bei bestimmten Windverhältnissen kann aber auch mal geteilt werden.

Du hast direkt Lust bekommen?

Da wir beim Kitecamp anders als bei normalen Kitekursen viel mehr Kursstunden haben, können wir die Zeit viel effektiver nutzen. Denn bei unserem Kitecamp hört die Betreuung nicht nach der Wasserzeit auf, sondern wir werten gemeinsam Video aus, schauen uns Bilder an und sprechen über die gelernten Tricks.

Hier bekommst du einen Einblick auf unsere Lehrmethoden: Klicke einfach auf die Reiter und überzeuge dich selbst!

Vor- und Nachbereitung am Strand

Bevor wir aufs Wasser gehen, besprechen wir das für den Tag ausgewählte Manöver. Wir geben dir einen theoretischen Einblick in den Aufbau und Ablaufs des Manövers und zeigen dir bereits wichtige Bewegungsabläufe. Danach folgt eine weitere Demonstration von uns auf dem Wasser und dann heißt es ab auf die Pfütze und üben üben üben!

Schulung mit Video- und Bildanalyse

Wir sind mit dir auf dem Wasser, um dir wertvolle Tipps zu geben und neue Übungen zu demonstrieren. Während ihr eure neuen Tricks übt, drehen wir  Videos von euch oder machen Bilder.

Nach der Wasserzeit schauen wir uns diese Videos an und analysieren gemeinsam eure Fehler und geben euch zielführende Verbesserungsvorschläge. Sich selbst zu sehen gibt dir nochmal einen viel besseren Einblick in deine Fahrtechnik und verbessert deine Skills erheblich.

Funkschulung

Unsere neueste Schulungsmethode hat sich schon beim Rhodos Kitecamp bewährt!

Du trägst einen Helm, an dem ein Funkgerät mit Lautsprecher und Mikrophon befestigt ist. Während du auf dem Wasser bist, kannst du dich mit deinem Coach unterhalten und wir können dir wertvolle Tipps geben, genau dann wenn es wichtig ist!

Vor allem im tiefen Wasser und wenn der Schüler bereits fahren kann ist diese Methode optimal. Wir geben dir ein schnelles Feedback – und wir müssen nicht mehr schreien.

Lange Übungszeit auf dem Wasser

Da Kitesurfen ein Wassersport ist, wollen wir jede windige Minute auf dem Wasser verbringen. Nach der Windvorhersage gestalten wir auch unser Programm, du musst also flexibel bleiben, denn manchmal starten wir schon früh morgens, um das beste Windfenster abzupassen.

In unserem Kitesurfcamp bekommst du viel mehr Praxiszeit als bei einem normalen Kitesurfkurs:  Das Training besteht aus Gruppenunterricht, Einzelstunden und freier Übungszeit, in der du die Tipps deiner Kitelehrer umsetzen und festigen kannst.

praxisnahe Kiteworkshops

Beim Kitesurfen sind wir natürlich vom Wind abhängig. Wir können den Wind weder ändern, noch brauchen wir uns über ihn zu ärgern. Aber wir können flexibel zum Wind viele Dinge aufgreifen und euch zeigen, die euch in eurer Kitekarriere weiterhelfen werden – denn der Wind kann immer mal einfach so ausgehen!

Inhalte:

Leichtwind relaunch, Selbstrettung, Fremdrettung

Material:

-verschiedene Shapes der Kites (Bowshape, C-Shape, Delta, Hybrid)

-das richtige Trimmen des Kites

– Bars verschiedener Hersteller, Sichereheitssysteme, Bars trimmen,

-Kiteboards: verschiedene Board Shapes und Unter

VOR- UND NACHBEREITUNG AM STRAND

Bevor wir aufs Wasser gehen, besprechen wir das für den Tag ausgewählte Manöver. Wir geben dir einen theoretischen Einblick in den Aufbau und Ablaufs des Manövers und zeigen dir bereits wichtige Bewegungsabläufe. Danach folgt eine weitere Demonstration von uns auf dem Wasser und dann heißt es ab aufs Wasser und üben üben üben!

Lange Übungszeit auf dem Wasser

Da Kitesurfen ein Wassersport ist, wollen wir jede windige Minute auf dem Wasser verbringen. Nach der Windvorhersage gestalten wir auch unser Programm, du musst also flexibel bleiben, denn manchmal starten wir schon früh morgens, um das beste Windfenster abzupassen.

In unserem Kitesurfcamp bekommst du viel mehr Praxiszeit als bei einem normalen Kitesurfkurs:  Das Training besteht aus Gruppenunterricht, Einzelstunden und freier Übungszeit, in der du die Tipps deiner Kitelehrer umsetzen und festigen kannst.

Praxisnahe Kitworkshops

Da Kitesurfen ein Wassersport ist, wollen wir jede windige Minute auf dem Wasser verbringen. Nach der Windvorhersage gestalten wir auch unser Programm, du musst also flexibel bleiben, denn manchmal starten wir schon früh morgens, um das beste Windfenster abzupassen.

In unserem Kitesurfcamp bekommst du viel mehr Praxiszeit als bei einem normalen Kitesurfkurs:  Das Training besteht aus Gruppenunterricht, Einzelstunden und freier Übungszeit, in der du die Tipps deiner Kitelehrer umsetzen und festigen kannst.

Schulung mit Video- und Bildanalyse

Wir sind mit dir auf dem Wasser, um dir wertvolle Tipps zu geben und neue Übungen zu demonstrieren. Während ihr eure neuen Tricks übt, drehen wir  Videos von euch oder machen Bilder.

Nach der Wasserzeit schauen wir uns diese Videos an und analysieren gemeinsam eure Fehler und geben euch zielführende Verbesserungsvorschläge. Sich selbst zu sehen gibt dir nochmal einen viel besseren Einblick in deine Fahrtechnik und verbessert deine Skills erheblich.

Funkschulung

Du trägst einen Helm, an dem ein Funkgerät mit Lautsprecher und Mikrophon befestigt ist. Während du auf dem Wasser bist, kannst du dich mit deinem Coach unterhalten und wir können dir wertvolle Tipps geben, genau dann wenn es wichtig ist!

Vor allem im tiefen Wasser und wenn der Schüler bereits fahren kann ist diese Methode optimal. Wir geben dir ein schnelles Feedback – und wir müssen nicht mehr schreien. 

Auditiver Lerntyp

Du lernst über das Hören und sprechen: für dich ist die Vor- und Nachbereitungszeit am Strand, sowie das Debattieren mit den anderen Teilnehmern nach den Kitesessions besonders wichtig, da du durch Wörte wichtige Informationen aufnimmst und verknüpfst.

Visuelle Lerntyp

Du lernst über das was du siehst. Erzählungen alleine reichen dir nicht, sondern du musst den Ablauf des neuen Tricks sehen: Für dich ist die Videaoanalyse besonders wichtig, denn durch den visuellen Input kannst du die Bewegungsabläufe viel besser umsetzen.

Motorischer Lerntyp

Du lernst über das was du siehst. Erzählungen alleine reichen dir nicht, sondern du musst den Ablauf des neuen Tricks sehen: Für dich ist die Videaoanalyse besonders wichtig, denn durch den visuellen Input kannst du die Bewegungsabläufe viel besser umsetzen.

Kommunikativer Lerntyp

Du musst einfach drüber reden: ähnlich wie beim auditiven Lerntyp passiert bei dir der Lernfortschritt über die Sprache. Gespräche am Strand und viele Tipps und Tricks deine Lehrer helfen dier weiter.  Dir hilft es unglaublich zu zwei am Kite zu sein, da du zwischen den Übungen immer über das Gelernte austauschen kannst.

Dänemark Kitecamp

Kitecamp - Ringkobing Fjord

Du hast Bock an diesem beliebten Spot am Ringkobing Fjord Kiten zu lernen? An diesem Megaspot haben wir stehtiefes Wasser und beste Windbedingungen. Unser gemeinsames Eventhaus in den Dünen sorgt für ein familiäres Campgefühl- wir kochen zusammen, Kiten zusammen und lachen zusammen!

Sardinien Kitecamp

Sardinien Kitecamp -Punta Trettu

Wir sind am Kitehouse in Punta Trettu und jagen dem Wind hinterher! 5 der 9 Winde, die auf Sardinien treffen sind kitebar, jedoch muss man flexibel sein!

Unsere Unterkunft liegt inmitten von Palmen und Wiese, zu unserem Homespot Punta Trettu sind es nur 5 Gehminuten. Mehr erfahren?

Sizilien Kitecamps

Sizilien Kitecamp - Lo Stagnone

Komm mit uns nach Bella Italia und verlängere deinen Sommer in der riesigen Flachwasserlagune Lo Stagnone. Stehtiefes Wasser, angenehme Temperaturen und moderate Winde machen diesen Kitespot zu einem Paradies für Kite-Einsteiger aber auch für fortgeschrittene Kitesurfer.

Wie gehts jetzt weiter?